Für Erblasser
Vor dem Erbfall
  • Testament, Erbvertrag aufsetzen
  • Pflichtteilansprüche prüfen
  • Steueroptimale Nachlassplanung
  • Testamentsvollstreckung
  • ...
Für Erben und Nachkommen
Im Erbfall
  • Pflichtteilsansprüche abwehren oder durchsetzen
  • Rechte im Erbstreit vertreten
  • Erbengemeinschaft managen
  • ...
Für Unternehmerfamilien
Unternehmensnachfolge
  • Steueroptimale Nachlassplanung
  • Unternehmensnachfolge planen
  • Testament, Erbvertrag aufsetzen
  • Verhandeln in Familien
  • ...
Für alle Mandanten
Vorsorgerecht
  • Beratung zum Vorsorgerecht
  • Vorsorgevollmacht erstellen
  • Patientenverfügung aufsetzen
  • Bevollmächtigte überwachen
  • ...

Unternehmensnachfolge

Steueroptimale Nachfolgeplanung für Unternehmer und ihre Nachfolger

Bei der Unternehmensnachfolge sind alle Beteiligten gefordert: der abgebende Unternehmer, die nachfolgenden Unternehmer und oft genug auch die Familienangehörigen. Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte unterstützt Unternehmer und ihre Nachfolger bei der zielkonformen und steueroptimalen Regelung der Unternehmensnachfolge. Nutzen Sie unsere Erfahrung als Nachfolgeberater mit besonderer Expertise im Erbrecht, Steuerrecht und Gesellschaftsrecht.

Bei der Unternehmensnachfolge geht es im Kern um zwei Fragen: Wer wird der zukünftige Chef? Und wer wird Eigentümer des Unternehmens? So einfach diese Fragen sind, gibt es trotzdem keine „einzig richtige“ Lösung, die auf alle Fälle passt. Deshalb bieten Ihnen die Nachfolgeberater in der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte einen durchdachten Prozess, mit dem Sie Schritt für Schritt zu einer für Ihr Unternehmen optimalen Nachfolgeregelung kommen.

Leistungen für eine optimale Unternehmensnachfolge

Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte berät und vertritt Unternehmer und ihre Nachfolger sowohl bei der familieninternen als auch bei der externen Unternehmensnachfolge. Unsere Mandanten profitieren bei der Unternehmensnachfolge von einem ganzheitlichen Beratungsangebot mit den folgenden Teilleistungen:

I. Analyse: Ziele und Konfliktpotenzial bei der Unternehmensnachfolge

  • Was wollen Sie erreichen? Wir unterstützen Sie als abgebender Unternehmer oder Nachfolger bei der systematischen Definition Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Zielvorstellungen.
  • Wen betrifft die Nachfolgeregelung sonst noch? Wir analysieren mit Ihnen die Interessen aller, die an der Nachfolge unmittelbar beteiligt sind oder die als Familienmitglieder den Prozesse beeinflussen können.

II. Kommunikation: Verhandlungen, Regeln, Kommunikation

  • Sie wollen, dass alle Familienmitglieder das von Ihnen favorisierte Nachfolgemodell mitgetragen? Deswegen beraten und unterstützen wir Sie bei der familieninternen Kommunikation. Wo emotional begründete Gerechtigkeitsdebatten, Denkblockaden oder Störmanöver auftreten, helfen wir Ihnen diese rechtzeitig zu erkennen und zu meistern.
  • Sie müssen bei der Unternehmensnachfolge mit Banken, Investoren und Kapitalgebern verhandeln? Wir beraten Sie zur strategisch richtigen Verhandlungsstrategie und begleiten Sie bei Bedarf gerne auch persönlich zu solchen Gesprächen.
  • Sie wollen den Generationswechsel im Unternehmen richtig managen? Zu diesem Zweck müssen der abgebende Unternehmer und der Nachfolger miteinander verhandeln. Wir beraten und unterstützen Sie gerne auch bei diesem Kommunikationsprozess, damit die Übergabe der unternehmerischen Verantwortung ohne Probleme über die Bühne geht.
  • Sie streben eine gemeinsame Führung des Unternehmens an? Dann sollten Sie mit den typischen Generationenkonflikten rechnen und das Teamspiel sorgfältig regeln: Wer übernimmt welche Rolle im Unternehmen und wer welchen Aufgabenbereich? Wie werden unternehmerische Entscheidungen getroffen? Wir helfen Ihnen, für dieses Zusammenspiel das Regelwerk zu vereinbaren und unterstützen Sie auch rechtlich bei der Umsetzung.
  • Sie finden als Unternehmer keinen familieninternen Kandidaten für die Nachfolge? Wir unterstützen Sie bei der Suche und Auswahl eines geeigneten externen Nachfolgers. Wir beraten Sie bei einem Management-Buy-Out oder Management-Buy-In sowohl rechtlich als auch steuerlich und unterstützen Sie aktiv bei den nötigen Verhandlungen.

III. Instrumente: Erbrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Vorsorgerecht

  • Sie wollen eine Unternehmensnachfolge, bei der an alles gedacht ist? Wir beraten Sie im Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht auf dem aktuellen Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung. Wir entwerfen für Sie das komplette „Kleingedruckte“, das Sie zur rechtlichen Regelung der Nachfolge in Ihrem Unternehmen brauchen. Hierfür nutzen wir das einschlägige erbrechtliche Instrumentarium.
    Erfahren Sie mehr über: Gesetzliche Erbfolge, Testament, Berliner Testament und Ehegattentestament, Erbvertrag, Vermächtnis, Vorweggenommene Erbfolge und Schenkung, Pflichtteilsrecht
  • Sie wollen eine steueroptimale Nachfolgeregelung, die rechtlich auch funktioniert? Wir prüfen für Sie den Einsatz von steuerlichen Gestaltungsmodellen und beraten Sie hinsichtlich der Chancen und Risiken für die Unternehmensnachfolge. Und wir entwickeln für Sie eine Strategie für die vorzeitige Erbfolge, mit der Sie die erbschaftsteuerliche und schenkungssteuerliche Belastung für Ihre Nachfolger minimieren können. Bei der vorweggenommenen Erbfolge achten wir auf die rechtliche Absicherung Ihrer persönlichen Interessen durch Rückfallklauseln, Nießbrauchrechte oder ein lebenslanges Wohnrecht.
    Erfahren Sie mehr über: Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer, Vorweggenommene Erbfolge
  • Sie wollen Ihr Unternehmen für den Fall absichern, dass Sie Ihre Entscheidungsfähigkeit durch einen Unfall oder eine schwere Krankheit verlieren? Wir erstellen für Sie die vorsorgerechtlichen Regelungen, damit Ihr Unternehmen im Katastrophenfall nicht ohne handlungsfähige Führung bleibt.
    Erfahren Sie mehr über: Vorsorgerecht, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung
  • Sie haben Immobilien, Unternehmensanteile oder Vermögenswerte im Ausland? Oder Sie wollen Ihren Ruhestand im Ausland genießen? Dann kommt im Erbfall kommt nicht automatisch das deutsche Erbrecht zur Anwendung. Denn in der EU entscheidet grundsätzlich der letzte gewöhnliche Aufenthalt, welches Recht angewandt wird. Das kann ein Vorteil sein oder auch ein Nachteil! Unsere Fachanwälte für Erbrecht und Steuerrecht erklären Ihnen, wie sie die Wahl des nationalen Erbrechts  beeinflussen können. Auch mit Blick auf der Erbschaftssteuer spielt die Geografie eine wichtige Rolle. Wir beraten Sie, wie Sie Ihre Auslandsimmobilien oder Anteile an Unternehmen im Ausland steueroptimal vererben können.

Rückruf anfordern


Prozessorientierte Nachfolgeplanung

Prozessorientierte Nachfolgeberatung heißt für uns: Wir sprechen mit Ihnen zuerst über Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Ziele bei der Unternehmensnachfolge. Außerdem analysieren wir die besonderen Anforderungen, die Ihr Unternehmen an die Nachfolgeregelung stellt. Und wir denken auch an die anderen Parteien, die bei der Unternehmensnachfolge eigene Interessen mit ins Spiel bringen. Auf dieser Grundlage entwickeln wir für Sie das rechtliche und organisatorische Gerüst für eine gut durchdachte Unternehmensnachfolge. Dabei achten wir natürlich auch auf die steuerlichen Effekte, unterstützen Sie bei allen Verhandlungen und bei der Umsetzung der Nachfolgeregelung in die Praxis.

Spezialisten für die Unternehmensnachfolge

Bei der Kanzlei Göddecke verfügen Sie über ein spezielles Expertenteam für die Unternehmensnachfolge: Hartmut Göddecke ist Fachanwalt für Steuerrecht  und außerdem Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie ausgebildeter Mediator. Marc Robin Wiemert betreut Unternehmensnachfolgefragen und bringt seine speziellen Erfahrungen mit ein, die er zuvor während seiner Tätigkeit in einem Anwalts- und Notariatsbüro erworben hat. Summa summarum verfügen Sie mit diesem Team über alle Kompetenzen, die Sie für eine erfolgreiche Regelung der Unternehmensnachfolge benötigen. 

Gehen Sie die Nachfolgefrage frühzeitig an!

Ein Unternehmer ohne Plan für die Nachfolge, gefährdet den Bestand seines Unternehmens. Auch junge Unternehmer sollten mit einer Nachfolgeregelung für den Worst-Case vorsorgen. Keiner ist sicher vor Schicksalsschlägen. Wird der Chef Opfer eines Unfall oder einer schweren Krankheit werden, fällt mit ihm die entscheidende Persönlichkeit im Unternehmen plötzlich aus.

Zu einer umfassenden Absicherung Ihres Unternehmens gehört nicht nur eine Regelung für den Todesfall des Entscheiders. Genauso wichtig ist die Vorsorge für den Fall, dass der Entscheider seine Entscheidungsfähigkeit durch Unfall oder Krankheit schon zu Lebzeiten verliert.

Treffen Sie keine einsamen Entscheidungen!

Die erfolgreiche Unternehmensnachfolge ist ein Gemeinschaftswerk. An einer Unternehmensnachfolge sind Persönlichkeiten mit oft sehr unterschiedlichen Interessen beteiligt. Diese müssen angemessen berücksichtigt werden. Das gilt sowohl für die familieninterne Regelung als auch für die externe Unternehmensnachfolge, bei der die Nachfolger nicht aus der Unternehmerfamilie kommen.

Die Initiative ergreift zwar meist der abgebende Unternehmer. Doch ohne den oder die Nachfolger geht bei einer Unternehmensnachfolge nichts. Außerdem sind bei Familienunternehmen auch Interessen und Ansprüche von weiteren Familienmitgliedern zu beachten, die selbst nicht direkt an der Nachfolge beteiligt sind. Dieses komplexe Interessengeflecht gilt es bei der Unternehmensnachfolge zu meistern.

RSS