Für Erblasser
Vor dem Erbfall
  • Testament, Erbvertrag aufsetzen
  • Pflichtteilansprüche prüfen
  • Steueroptimale Nachlassplanung
  • Testamentsvollstreckung
  • ...
Für Erben und Nachkommen
Im Erbfall
  • Pflichtteilsansprüche abwehren oder durchsetzen
  • Rechte im Erbstreit vertreten
  • Erbengemeinschaft managen
  • ...
Für Unternehmerfamilien
Unternehmensnachfolge
  • Steueroptimale Nachlassplanung
  • Unternehmensnachfolge planen
  • Testament, Erbvertrag aufsetzen
  • Verhandeln in Familien
  • ...
Für alle Mandanten
Vorsorgerecht
  • Beratung zum Vorsorgerecht
  • Vorsorgevollmacht erstellen
  • Patientenverfügung aufsetzen
  • Bevollmächtigte überwachen
  • ...

Pflichtteilsrecht

Zum Teilen verpflichtet: Ansprüche auf Pflichtteil richtig regeln

Das Pflichtteilsrecht geht alle an: Erblasser, Erben und natürlich die enterbten Nachkommen. Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte in Siegburg berät Sie bundesweit im Pflichtteilsrecht. Wir klären für Sie Ansprüche, berechnen Pflichtteile, wehren unberechtigte Ansprüche ab oder setzen einen berechtigten Pflichtteilsanspruch durch. Außerdem beraten wir Sie strategisch im Pflichtteilsrecht. Denn in vielen Fällen bestehen mehrere Handlungsoptionen. Mit der Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte entscheiden Sie sich richtig.

Nicht jeder Nachkomme hat das Recht auf einen Pflichtteil. Diesen Anspruch haben nur sehr nahe Angehörige des Erblassers. Zum Kreis der pflichtteilsberechtigten Angehörigen gehören: der verwitwete Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner, die leiblichen und adoptierten Kinder, die Eltern des Verstorbenen. Die Eltern können den Pflichtteil allerdings nur dann beanspruchen, wenn es keine Kinder gibt. Nur dann wären die Eltern auch bei der gesetzlichen Erbfolge an der Reihe. Die gesetzliche Erbfolge bestimmt die Erben für den Fall, dass der Erblasser kein Testament aufgesetzt und keinen Erbvertrag vereinbart hat. Alle anderen Verwandten, also Schwestern, Brüder, Großeltern, Tanten, Onkel und noch entferntere Verwandte haben grundsätzlich keinen Pflichtteilsanspruch.

Ob vor oder im Erbfall, das Pflichtteilsrecht bietet einige Klippen, an denen eine Nachlassplanung oder der Familienfrieden zerschellen können. Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte bietet Ihnen das fachliche Wissen und praktische Erfahrung, mit der Sie das Pflichtteilsrecht meistern können.

Leistungen für Erblasser, Erben und enterbte Nachkommen

Erblasser, Erben und enterbte Nachkommen werden im Pflichtteilsrecht teilweise mit unterschiedlichen Problemen konfrontiert. Entsprechend haben wir unsere Leistungsübersicht gegliedert. So finden Sie schnell genau diejenigen Informationen, die zu Ihrer Situation und Ihrem Problem passt:

Teil 1: Pflichtteilsrecht für Erblasser VOR dem Erbfall

Teil 2: Pflichtteilsrecht für Erben IM Erbfall

Teil 3: Pflichtteilsrecht für enterbte Nachkommen IM Erbfall


Rückruf anfordern


Teil 1: Pflichtteilsrecht für Erblasser VOR dem Erbfall

Unsere Mandanten profitieren im Pflichtteilsrecht VOR dem Erbfall insbesondere von den folgenden Leistungen:

  • Pflichtteilsrechte zwecks Nachlassplanung klären: Entwerfen Sie gemeinsam mit unseren Fachanwälten für Erbrecht und Steuerrecht eine steueroptimierte Nachlassplanung, die genau zu Ihren Zielen, Ihrem Vermögen und Ihrer Familie passt. Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte stellt sicher, dass Sie schon vor dem Erbfall an alle pflichtteilsberechtigten Angehörigen, ihre Pflichtteilsansprüche und an die wirtschaftlichen Konsequenzen denken, die auf Ihre Erben im Erbfall zukommen.
  • Pflichtteilsansprüche korrekt feststellen: Unsere Experten für Erbrecht Rechtsanwalt Schulz-Hennig und Rechtsanwalt Wiemert, informieren Sie verständlich über die gesetzliche Erbfolge in Ihrer Familie und stellt in Zusammenhang mit Ihren Vorstellungen für ein Testament oder Erbvertrag alle berechtigten Pflichtteilsansprüche fest. Dabei informieren wir Sie auch über den Einfluss von lebzeitigen Schenkungen auf spätere Pflichtteilsansprüche und Pflichtteilsergänzungsansprüche.
  • Absicherung von Ehe- und Lebenspartnern: Sie denken darüber nach, wie Sie sich als Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner gegenseitig testamentarisch absichern können? Auch bei dieser Frage spielt das Pflichtteilsrecht eine wichtige Rolle. Wir informieren Sie genau über alternative Möglichkeiten bei der Nachlassgestaltung und zeigen Ihnen auf, warum und wie Sie bei einem Ehegattentestament (z.B. Berliner Testament) auch die Pflichtteilsansprüche Ihrer Nachkommen berücksichtigen müssen. Sonst hält Ihr Ehegattentestament später eventuell nicht, was Sie sich heute von ihm versprechen. Ein zweiter wichtiger Aspekt ist, dass auch verwitwete Ehepartner einen Pflichtteilsanspruch haben. Aus diesem Anspruch ergeben sich im Erbfall alternative Handlungsalternativen für die Witwe oder den Witwer. Wir beraten Sie ausführlich, wie Sie mit dem Pflichtteilsanspruch von Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartnern richtig umgehen.
  • Nachkommen vollständig vom Erbe ausschließen: Sie wollen einen pflichtteilsberechtigten Angehörigen komplett vom Erbe ausschließen? Das lässt das Erbrecht nur im Ausnahmefall zu. Denn Ihre enterbten Angehörigen haben grundsätzlich Anspruch auf einen Pflichtteil. So will es das Gesetz. Einen Angehörigen einfach enterben, reicht also nicht. Denn „enterbt“ bedeutet im juristischen Sinn etwas anderes als im Alltag. Das Erbrecht versteht unter „enterben“, dass Sie pflichtteilsberechtigte Angehörige (z.B. Ehepartner, Sohn, Tochter) im Testament oder Erbvertrag nicht als Erben einsetzen. Sprechen Sie mit unserem Fachanwalt für Erbrecht, unter welchen Bedingungen Sie einen unwürdigen Angehörigen auch vom Pflichtteil ausschließen können oder mit welcher Strategie Sie Pflichtteile möglichst klein halten können.

Rückruf anfordern


Teil 2: Pflichtteilsrecht für Erben IM Erbfall

Als Erbe profitieren Sie IM Erbfall insbesondere von den folgenden Leistungen im Pflichtteilsrecht:

  • Pflichtteilsansprüche korrekt feststellen: Unsere Experten im Erbrecht, informieren Sie im Erbfall verständlich über die gesetzliche Erbfolge in Ihrer Familie und stellt in Zusammenhang mit dem vorliegenden Testament oder Erbvertrag alle berechtigten Pflichtteilsansprüche fest. So erhalten Sie als Erbe Gewissheit, welche Ansprüche berechtigt sind und welche nicht.
  • Pflichtteile planvoll managen: Erben müssen berechtigte Pflichtteile ausbezahlen. Das bringt manch einen Erben unter Zugzwang. Etwa weil die pflichtteilsberechtigten Nachkommen auf eine schnelle Auszahlung der Pflichtteile bestehen. Beraten Sie sich mit Rechtsanwalt Wiemert, wie Sie in Ihrer Situation als Erbe(n) die Pflichtteilsansprüche der enterbten Nachkommen am besten managen. Negative Folgen, zum Beispiel der erzwungene Verkauf einer geerbten Immobilie, lassen sich oft durch eine geschickte Verhandlungsführung vermeiden. Besprechen Sie mit uns über die Strategie und die einzelnen Schritte Ihrer Familiendiplomatie.
  • Pflichtteilsansprüche abwehren: Nicht alle enterbten Verwandten haben Anspruch auf einen Pflichtteil. Wir unterstützen Erben, unberechtigte Pflichtteilsansprüche mit allen verfügbaren Mitteln abzuwehren: zuerst auf dem Verhandlungsweg, wenn dieser nicht zum Erfolg führt, setzen wir für Sie auch die verfügbaren juristischen Mittel ein.
  • Überzogene Pflichtteile zurechtstutzen: Beim Pflichtteil rechnen sich manche Nachkommen reich. Lassen Sie sich nicht provozieren. Dieses Problem können wir oft schon lösen, indem wir die enterbten Nachkommen über den wahren Wert des Nachlasses informieren. Dazu gehört auch die Überprüfung von Schenkungen des Erblassers an die enterbten Nachkommen. Die werden im Erbfall von vielen vergessen. Und zwar sowohl von den Erben als auch enterbten Nachkommen. Wir denken für Sie an alles und ermitteln genau, welche Schenkung des Erblassers Sie auf welchen Pflichtteil anrechnen können.

Rückruf anfordern


Teil 3: Pflichtteilsrecht für enterbte Nachkommen IM Erbfall

Als enterbter Nachkomme profitieren Sie IM Erbfall insbesondere von den folgenden Leistungen im Pflichtteilsrecht:

  • Pflichtteilsansprüche prüfen: Wenn Sie nicht im Testament oder Erbvertrag bedacht wurden, gelten Sie im rechtlichen Sinne als enterbt. Vorausgesetzt Sie gehören zu den engsten Angehörigen des Verstorbenen. Nur in diesem Fall haben Sie Anspruch auf einen Pflichtteil. Wir klären für Sie zuverlässig, ob Sie zum Kreis der pflichtteilsberechtigten Nachkommen gehören.
  • Berechtigte Pflichtteile durchsetzen: Ihren Anspruch auf Pflichtteil setzen wir systematisch durch: Wir nutzen Ihren Auskunftsanspruch, bestehen bei den Erben auf korrekte Auskünfte und erhalten so die nötigen Informationen, um Ihren Pflichtteil korrekt zu berechnen. Nach Klärung Ihrer Ansprüche verhelfen wir Ihnen bei den Erben zu Ihrem Recht. Ein Rechtsstreit lässt sich mit einer vernünftigen Verhandlungsführung oft vermeiden. Vernünftig heißt: Wir begründen Ihre Ansprüche gegenüber den Erben sachlich fundiert, bleiben im Auftreten diplomatisch korrekt und  bestehen auf einer für Sie wirtschaftlich sinnvollen Lösung, die Ihre Rechte als naher Angehöriger des Verstorbenen respektiert. Wo sich Erben einer fairen und vernünftigen Lösung hartnäckig verweigern, vertreten wir Ihre Ansprüche auch vor Gericht.
  • Pflichtteilsergänzungsansprüche: Enterbte Nachkommen können von den Erben unter bestimmten Umständen mehr als nur den Pflichtteil fordern. Das Sahnehäubchen heißt juristisch: Pflichtteilsergänzungsanspruch. Diesen können pflichtteilsberechtigte Nachkommen als Ausgleich für lebzeitige Schenkungen des Erblassers an Erben fordern. Die Kanzlei Göddecke Rechtsanwälte in Siegburg nimmt alle Schenkungen des Erblassers an Erben unter die Lupe und prüft, in welcher Höhe Sie als pflichtteilsberechtigter Nachkomme einen Pflichtteilsergänzungsanspruch von den Erben fordern können.
RSS